Home / Allgemein / Das Geschäft mit der (wahren) Liebe

Das Geschäft mit der (wahren) Liebe

20.04.2011 | Keine Kommentare

Liebe ist in der heutigen Gesellschaft ein vielverwendeter Begriff.In der heutigen Kolumne wollen wir weder auf käufliche, noch künstlich für Shows herbeigeredeter Liebe, sondern die hoffentlich wahre Liebe eingehen.

Der Partner fürs Leben, Heiraten, und die damit verbundene Formalisierung von zumeist langjährig betehenden Beziehungen, erfordert neben dem richtigen Partner zumeist auch noch eines - Geld.Das Geschäft rund um die Hochzeit floriert, immmer neue Ideen um den schönsten Tag im Leben noch schöner und spezieller zu machen, werden dem zukünftigen Brautpaar schmackhaft gemacht.

Neben der sich, wie in allen Bereichen des Lebens, drehenden Preisspirale entstehen immer neue Berufsgruppen, die sich des Themas annehmen.

So gibt es seit neuestem am WiFi den Kurs zum WeddingPlanner. WienerInnen haben die Chance, mit ihrer Kreativität und organisatorischen Fähigkeiten Hochzeitspaaren beim Planen ihrer Hochzeit zu helfen. In 72 Einheiten soll neben Controlling und auch Krisenmanagemant, wIssen über Kulturkreise und klassische organisatorische Fähigkeiten geschult werden.Sieht man sich die Summen an, welche durchschnittlich für den Hochzeitstag ausgegeben werden, so scheint die Martchance nicht nur in den USA, wo dieser Beruf ja praktisch seinen Ursprung hat, sondern auch in Österreich gegeben zu sein.

Doch nicht nur dieser neue Beruf siedelt sich rund ums Heiraten an, spezialisierte Bands, Fotografen und viele mehr bieten den Paaren ihre Dienste zu gutem Geld an.Entgegen der Entwicklung versucht man sich in Communities zu helfen, gegenseitig Erfahrungen auszutauschen und unter die Arme zu greifen.

Die Hochzeitsengel, erfahrene Personen die auch gerne der Nächstenliebe willen kostenlos helfen, bieten ihre Hilfe und Ratschläge zum Nulltarif an und unterstützen Paare bei der Planung des schönsten Tages. Vielleicht ein erster kleiner Schritt, um den schönsten Tag des Lebens auch beim nächsten Blick aufs Konto noch freudig in Erinnung zu haben. Denn nichts ist schöner als die, basierend auf guten Tipps und Tricks, selbstgeplante Feier, die so ausfällt, wie man es sich immer gewunschen hat.

Der vielgepriesene schönste Tag des Lebens wird immer mehr auch zum teuersten Tag des Lebens, das Geschäft mit der (wahren) Liebe floriert.

2,921 views Antwort schreiben 5460 Aufrufe gesamt, 2 Aufrufe heute  

Einen Kommentar schreiben

Spam Protection by WP-SpamFree

Bitte bleiben Sie bei Ihren Kommentaren sachlich und bemühen Sie sich um eine faire Diskussionsatmosphäre. Die VIENNA-Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge und behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwider laufen, zu entfernen. Beachten Sie bitte, dass auch die freie Meinungsäußerung im Internet den Schranken des geltenden Rechts, insbesondere des Strafgesetzbuches und des Verbotsgesetzes, unterliegt. Die Verfasser haften für sämtliche von ihnen veröffentlichte Beiträge selbst und können dafür auch gerichtlich zur Verantwortung gezogen werden. Die VIENNA-Registrierungsbedingungen sind zu akzeptieren und einzuhalten.